Hosentasche schlechter Ort für Handy

GEMERT, 14.07.2010 – Eine Studie im Auftrag von ReplaceDirect.de hat belegt, dass Männer unzufriedener mit der Laufleistung Ihres Handy-Akkus sind als Frauen. Einer der entscheidenden Gründe hierfür ist die Tatsache, dass Männer ihre Handys vermehrt am Körper tragen im Gegensatz zu Frauen, die diese meist in Handtaschen verwahren. Die Körpertemperaturen erwärmen das Handy, so dass sich dessen Akkuleistung erheblich verschlechtert.
Hosentasche schlechter Ort für Handy


Ausserdem belegte die Untersuchung, dass ein Fünftel der Handynutzer schlecht bis mäßig zufrieden mit der Akkuleistung ihres Mobiltelefons sind. Dabei ist der Anteil unzufriedener Männer (75%) wesentlich höher als der von Frauen (25%).
Die Studie hat weiterhin ans Tageslicht gebracht, dass ein Großteil der Handybenutzer ihre Geräte in der Hosentasche aufbewahren (41%). Ein weiterer oft benutzter Ort zum Aufbewahren ist die Handtasche (39%). Auf dritter Stelle liegt die Jacke (17%).
Die hohe Unzufriedenheit bei Männern bezüglich der Akku-Dauer lässt sich teilweise damit begründen, dass jene ihre Handys zumeist in die Hosentasche stecken. Dabei können die Temperaturen in der Hosentasche bei 37° Körpertemperatur liegen, so dass die Akkus viel zu warm werden. Akkuspezialisten weisen schon länger darauf hin, dass Wärme einer der Hauptfeinde von Akkus ist. Denn unter Wärmeeinflüssen zeigen diese viel früher Verschleisserscheinungen, d.h. sie verlieren schneller an Kapazität. Die menschliche Körpertemperatur ist tatsächlich hoch genug, um die chemischen Reaktionen im Akku auszulösen, die sich nachteilig auf die Laufleistung auswirken. So kommt es unversehens zu kürzeren Standby-Zeiten des Handys. Zumindest in dieser Hinsicht weist das weibliche Geschlecht im Aufbewahren seiner Mobiltelefone in Handtaschen einen klaren Vorteil auf!


Aber es gibt noch einen weiteren Grund, warum ReplaceDirect.de Männern empfiehlt, einen kühleren Aufbewahrungsort zu verwenden. Denn bereits frühere Studien haben belegt, dass Handystrahlen einen negativen Einfluss auf die Sterilität von Männern ausüben können. Daher sollte das Mobiltelefon nie direkt am Körper getragen werden. Stecken Sie Ihr Handy lieber demnächst in die Gürtel- oder Jackentasche.


Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von ReplaceDirect stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu